Bushcraft Grundausstattung

Wenn du dich nicht nur für Bushcraft und Survival in der Theorie interessierst, sondern aktiv daran teilhaben möchtest, die verschiedenen Techniken ausprobieren und dein Bushcraftwissen testen und vertiefen möchtest, dann gibt es einige Dinge, die du dir als Grundausstattung aneignen solltest, um dies im vollen Umfang nutzen und ausführen zu können.

Es gibt einige, die werden sagen, dass ein wahrer Bushcrafter oder Überlebenskünstler wenn überhaupt nur ein Messer braucht um mit und in der Natur zu leben und zu überleben. Das ist vom Prinzip her richtig. Unsere Vorfahren und heute noch existierende Naturvölker (z.B. ein Teil der Aborigines in Australien) leben sogar ohne industriell gefertigte Messerklingen oder anderweitige, westlichen Ausrüstungsgegenstände mit und in der Natur. Sie sind die wahren Überlebenskünstler.

Die Ausrüstungsgegenstände, die ich dir hier und heute empfehlen möchte, sollen dir den Start in diese aufregende und Ihrer schier unendlichen Möglichkeiten bietenden Welt des Bushcraft und Survival erleichtern. Es gibt beim „Bushcraften“ nicht nur die eine Wahrheit oder die eine richtige Art und Weise die Techniken auszuführen – viel mehr gibt es Grundtechniken, die generell ihren festen Ablauf haben aber durchaus auch variieren und deine eigene Handschrift tragen können. So hat jeder die Möglichkeit, nach seinem Wissen, Können, Geschmack und Talent beim Bushcraften glücklich zu werden und mit und in der Natur zu leben und so sein eigenes Abenteuer zu erleben. Die Ausrüstung, welche ich mit Namen, Bezeichnung und Hersteller nenne, spiegelt meine eigene, persönliche Erfahrung mit dieser dar und ist lediglich eine Empfehlung in dem jeweiligen Segment - es soll dir als Hilfe dienen, die gewünschte Ausrüstung zu finden.

Im Bereich Links habe ich eine umfangreiche Linksammlung zu entsprechenden Produktseiten-/Herstellern zur Verfügung gestellt. Was du daraus machst, ist ganz allein deine eigene Entscheidung. Hier gilt vor allem: weniger ist manchmal mehr! Investiere lieber etwas mehr als dich nachher mit billigen oder fehlerhaften Equipment rumärgern zu müssen!

Wer billig kauft - kauft zweimal !

Kommen wir zu der Ausrüstung, die ich dir empfehlen möchte:

  • Rucksack (ab 30-120 L, je nach Vorhaben) z.B. Savotta Jääkkäri L oder XL oder Savotta LJK (Modular)
  • Eine gute Axt (Waldläuferbeil) z.B. Hultafors Trekking Beil 500gr Kopfgewicht
  • Eine Hand/Klappsäge, z.B. Opinel, Fiskars, Bahco, Silky Saws (Gomeboy)
  • Ein Bushcraft/Outdoor Messer mit feststehender, durchgehender Klinge (bis max. 12 cm Klingenlänge wegen §42a Waffengesetz) z.B. Fällkniven Messer, Hultafors Messer, Helle Messer, Puma Messer, Morakniv, Martinii, Caström Knives (Lars Fält Edition), Steffen Meyer (Bucholz), Schmiedeglut
  • Wenn du später etwas ganz besonderes als Messer haben möchtest, schau einmal unter den Links bei den Messer Schmieden vorbei!
  • Klappspaten (z.B. org. Bundeswehr) - schön stabil! - aber schwer
  • Feuerstahl mit Scraper, z.B. in meinem Shop ;) - oder org. Schwedisches Armee Modell, Hultafors
  • Stirnlampe z.B. Black Diamond Storm, Petzl Takktika RGB+, Fenix HL50
  • Taschenlampe z.B. von TruNite TN10 V2, Fenix LD41, Fox Outdoor, NiteCore SRT7GT (u.a. Jagdlampe) usw.
  • Schlafsack/Decke jeweils für Sommer und Winter, z.B. Savotta Yukon (Winter), Savotta Military, Carinthia Combi Tropen+Defence 4 (Ganzjahressystem), org. Bundeswehr Schlafsack, org. Bundeswehr Wolldecke, Poncho Liner (Sommer/Herbst).
  • Isomatte z.B. org. Bundeswehr/faltbar (mein Allround Favorit - nahezu unkaputtbar - dafür nicht so bequem/dick wie andere Matten), Exped, ThermaRest usw.
  • Alu Isomatte (zusätzlich für den Winter) (Tedi und andere 1€ Shops)
  • Unterlegplane z.B. Bundeswehr „Elefantenhaut“ 
  • Moskitonetz z.B. org. Bundeswehr für das Gesicht, Cap + Moskitonetz/Maske
  • Mütze/Bonehat z.B. BDU Cap, Boonie Hat , Base Cap diverse Hersteller usw. - Hauptsache Kopfschutz
  • Shemag/Schal
  • Handschuhe: z.B. org. alte Bundeswehr Lederhandschuhe (mein Favorit), Mechanixx, BW Fäustlinge (Winter), Sealskinz Fäustlinge, Jagdfingerlinge Savotta etc.
  • Dreieckstuch (z.B. org. BW)
  • Outdoor Hose, z.B. von Sasta, Pinewood, EngelbertStrauss oder Bundeswehr bzw. allg. Armeehosen, Handwerkerhosen (Zimmermannshosen) - nach Möglichkeit aber auf Tarndruck verzichten.
  • Outdoorjacke, z.B. Lodenjacke von RoughStuff, Ridgeline, Sasta, Carinthia, Bundeswehr oder ähnlich - falls Jagdlich genutzt, macht Tarndruck (z.B. RealTree/OptiFade etc.) Sinn, sonst auch hier wieder besser auf Tarndruck verzichten.
  • Merino Unterwäsche (Whoolpower, Armadillo) lang und Socken für den Winter, Synthetische Wäsche (atmungsaktiv) ganzjährig
  • Nässeschutzkleidung (z.B. org. Bundeswehr Nässeschutzanzug, BW Poncho, Anglersachen)
  • Gute und hohe Wander-/Trekking- oder Jagdstiefel (z.B. von Haix usw) - wer mag: Sole Runner Barfußschuhe
  • Winterstiefel/Canadier, z.B. Fox, Agil usw. (Lundhags)
  • Essgeschirr (z.B. BillyCan/ZebraCan, Optimus, Trangia, allgemein Titan oder Edelstahl) - möglichst auf Alu verzichten!
  • Kocher/Kessel (z.B. KellyKettle, Trangia, Optimus, Murrika, Petromax, Solo Stove oder ein Hobo)
  • Trinkflasche (z.B. US Generation II Set von MilTec, Nalgene Weithalsflasche, KleenKanteen, GSI Outdoors)
  • Trinkwasserfilter (z.B. MSR Guardian, Sawyer Mini, Katadyn Pocket, Katadyn BeFree, Hiker Pro, Combi usw.)
  • Essbesteck (z.B. org. Bundeswehr, Light my Fire Spork, Titan Esbit, SeaToSummit)
  • Stofftaschentuch, z.B. org. Bundeswehr
  • Tarp/Plane (z.B. Frilufts (Globetrotter Hausmarke), DD Tarp, Tasmanian Tiger Commando Tarp, Basha Tarp, PU Gewebeplane aus dem Baumarkt)
  • Stift und Notizblock
  • Rucksack Hülle
  • 1. Hilfe Pack inkl. Rettungsdecke und Kohletabletten, Tourniquet - wer damit umgehen kann (!!!) 
  • Schleifsteine in verschiedenen JIS Werten (z.B. 220/1000) und am besten einen Wetzstein für unterwegs, z.B. D4 von Fällkniven oder DMT Rot/Blau (Super Dinger!)
  • Sauerstoff Bleiche (z.B. von Heitmann) für die Reinigung des Wasserfilters --> z.B. Sawyer
  • Öl (z.B. Ballistol, Brunox, Spez. Messeröl) für Messer- und Ausrüstungspflege --> hier schwört jeder auf was anderes ;)
  • Kompaß (z.B. Recta DT420 und DP6G, org. Bundeswehr oder Ranger) - ich empfehle Recta/Suunto oder Silwa, hier einen Karten- und/oder Peilkompaß jeweils separat inkl. Deklinationseinstellung/Globales System!
  • Analoge Armbanduhr z.B. für das Bestimmen der Himmelsrichtung mit Stundenzeiger und Sonne
  • Fernglas, z.B. Zeiss, Steiner oder Eschenbach 8x42 (Pirschglas) oder 8x56 (für eine bessere Dämmerungssicht)
  • Signalspiegel und Signal-Pfeife (z.B. bei ASMC)
  • Warnweste - bei Gefahr, Unfall oder plötzlich stattfindender Jagd (Gebiet umgehend auf Waldwegen verlassen!)
  • Paracord/Commando Seil, Schnüre in verschiedenen Längen (z.B. Paracord 550)
  • Zelt/Tipi wer möchte z.B. Polen/Russen Tipi/Zeltbahn, Bundeswehr 2-Mannzelt „Dackelgarage“, Doppelwandige Konstruktionen Leichtbau (Wichtig! Wild Campen ist in Deutschland verboten)
  • Hängematte: z.B. Tickettothemoon (ich benutze die KingSize) mit seperaten Baumbändern, Amazonas Moskito Traveller Thermo
  • Eine gute Auswahl an Survival, Outdoor und Bushcraft Literatur/Pflanzen- und Tierbüchern (eine separate Liste hier bei den Ratgebern ist in Planung)
  • Landkarte 1:25000 oder 1:50000 von dem Gebiet in dem Du Dich bewegst, ggf. Kartenhülle, Bleistift, Linial, Radiergummi (Kanada etc. ab 1: 200000)
  • Zecken-Pinzette (gebogen!)
  • ggf. Lupe

Zu guter Letzt möchte ich noch folgendes anmerken:


Mir ist klar, dass nicht jeder Anfänger sich direkt die komplette Grundausstattung zulegen kann, will und wird. Auch wird er bzw. sie nicht unbedingt alle Dinge, die ich als Grundausstattung empfohlen habe, zukünftig erwerben oder als nötig erachten. Wie gesagt – diese Liste ist eine reine Empfehlung und jeder soll selber entscheiden was er davon umsetzen möchte. Angefangen habe ich z.B. mit einem alten Pfadfindermesser meines Vaters und einer Abdeckplane für Kaminholz und etwas Schnur....

Für Fragen und Anregungen sende mir einfach eine Email.

Daher wünsche ich dir da draußen in der Natur, egal was du auch mitnehmen wirst, viel Spaß, tolle Erlebnisse, einen guten Weg an dein Ziel und eine gesunde Wiederkehr!
Achte stets auf die Natur ;)